"BACH IM FLUSS" - 44 Wettbewerbsbeiträge eingegangen


 
 

"BACH IM FLUSS - Der Niedersächsische Gewässerwettbewerb 2010" möchte die vielen kleinen und großen Maßnahmen zur Entwicklung niedersächsischer Fließgewässer ins Licht der Öffentlichkeit rücken und mit diesen guten Beispielen zur Nachahmung anregen.

Träger des Wettbewerbs sind das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz und die Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände Niedersachsens. 

44 Beiträge aus ganz Niedersachsen gingen bis zum Stichtag, dem 15. Mai 2010, ein. Thematisch reicht das Spektrum von klassischen Maßnahmen zur Verbesserung der Durchgängigkeit, der Dynamik und der Struktur, über Auenentwicklungsprojekte und Unterhaltungskonzepte bis hin zu Öffentlichkeits- und Umweltbildungsprojekten. Beteiligt haben sich Kommunen, Unterhaltungsverbände, verbandlicher Naturschutz, Bürgerschaftliche Initiativen und lokale Umweltgruppen, Schulen, Jugendfeuerwehr, die Forstwirtschaft und auch ein privater Zusammenschluss von Eigentümern. Auch der finanzielle Rahmen der Projekte ist weit gespannt: von 1.000 bis 33 Mio € ist alles vertreten.

Keine leichte Arbeit für die Jury, die jeden Beitrag vor dem Hintergrund der eingereichten Fotos und Materialien diskutierte. Bei den letzten 11 Beiträgen beschloss die Jury: "Die können wir anhand der Unterlagen nicht mehr qualitativ unterscheiden. Um den Projekten gerecht zu werden, müssen wir alle 11 angucken!"

AND THE NOMINEES ARE... (nominierte Projekte und geplante Bereisungstermine)

Diese Bereisung wird vom 17. bis 19. August stattfinden. Dabei geht es nicht nur darum, dass sich die Jury vor Ort einen Eindruck verschaffen und Fragen stellen kann. Wichtig ist auch, dass diese Termine öffentlich wahrgenommen werden, um den Fokus auf die Gewässer und die Akteure zu lenken.

Im Herbst werden dann die Träger des Wettbewerbs, das Niedersächsische Ministerium für Umwelt und Klimaschutz und die Arbeitsgemeinschaft der Kommunalen Spitzenverbände in Niedersachsen, die Preise verleihen und auch "Die Niedersächsischen Bachperle 2010" überreichen.

 

Hintergrundinformationen zum Wettbewerb finden Sie >>hier .