Big Jump - Internationaler Flussbadetag im Rhein bei Breisach/Vogelgrün

Zusammenfassung:
Am 17. Juli 2005 fand der erste europaweite Flussbadetag statt, mit dem die Menschen wieder in leibhaftigen Kontakt mit ihren Flüssen und Seen gebracht werden sollten. Die über Jahrzehnte hinweg aufgebaute Entfremdung der Menschen zu den Flüssen soll wieder überwunden werden, die Menschen sollen von ihren Flüssen wieder Besitz ergreifen, an die große Tradition der Flussbadeanstalten soll wieder angeknüpft werden. Durch das Baden und Schwimmen in den Flüssen sollen die EG-Wasserrahmen- und die EG-Badegewässerrichtlinie in leicht und direkt begreiflicher Form popularisiert werden. Zugleich sollen die noch vorhandenen mikrobiologischen Defizite aufgezeigt und abgebaut werden. Ferner sollen aber auch die Gefahren beim Baden in Flüssen (Strudelbildung an Brückenpfeilern, Strömung, Schifffahrt usw.) verdeutlicht und bewusst gemacht werden. Der nächste europaweite BigJump soll im Juli 2010 stattfinden.
 
Gebiet:
Ganz Europa - hier speziell Breisach am Rhein und das gegenüberliegende Vogelgrün im Elsass
 
Anlass:
Europaweiter Flussbadetage ("BigJump") am 17. Juli 2005 um 14 Uhr
 
Ziele:
Popularisierung der EG-Wasserrahmen- und der EG-Badegewässerrichtlinie
     
Akteure:
Alle Interessierte, die sich für ein Spaßevent begeistern können
 
Ablauf:
Planung mit einem einjährigen Vorlauf, Einbeziehung eines studentischen Projektseminars in die inhaltlichen und organisatorischen Vorbereitungen, Kontaktaufnahme mit dem Bürgermeister im Breisach und den Bürgermeistern des gegenüberliegenden Gemeindeverbundes auf elsässischer Seite; Einbeziehung der DLRG zur Absicherung; Absprache mit der franz. Schifffahrtsverwaltung, dass der Rhein für den BigJump für zwei Stunden für die Schifffahrt gesperrt wird; Zusammenstellung einer Ausstellung über historische Flussbadeanstalten am Oberrhein; mehrmalige Probenahme von Rheinwasser zur mikrobiellen Analytik im 14-Tage-Abstand; Druck von BigJump-T-Shirts; Beschaffung von historischen Badekostümen; Druck eines Flyers (auch mit Sicherheits- und Warnhinweisen) und von Plakaten zur Mobilisierung; breite Verteilung des Flyers und der Plakate.
     
PR:    
Pressearbeit im Vorfeld zur Bekanntmachung des BigJump, Einladung von Mitarbeitern der Print- und der elektronischen Medien zum BigJump, Nachbereitung; Organisation einer Ausstellung über historische Flussbadeanstalten am Oberrhein. Die Einbettung in eine europaweite Aktion erhöht das lokale Medieninteresse.
 
Ergebnisse:
Etwa dreihundert Menschen sind vom elsässischen ans badische Rheinufer und zurück geschwommen; breites Presseecho
 
Kosten:
Ca. 5.000 Euro und großes ehrenamtliches Engagement in nicht bezifferbarer Größenordnung
 
Bewertung:
Der (Miss-)Erfolg einer derartigen Aktion ist stark wetterabhängig.
 
Kontakt:    

regioWASSER e.V.
Alfred-Döblin-Platz 1
79106 Freiburg

Telefon: 0761 / 45687153

E-Mail: nik@akwasser.de


 
Links / Literatur: