Die Gewässerwoche Schunter - ein voller Erfolg


Spaziergang zur Schuntermündung bei Groß Schwülper (Foto: UAN)

Die Band „Zuna Rota“ spielte in Frellstedt (Foto: UAN)

Auch „tierische“ Besucher zur Auftaktveranstaltung in Räbke (Foto: UAN)

Die Zweite Niedersächsische Gewässerwoche an der Schunter lockte vom 19. bis 26. Mai 2019 rund 7.300 Menschen zu mehr als 40 Veranstaltungen

Fachvorträge, Führungen durch die Natur, Lesungen für Kinder, Aktivitäten vor Ort am Wasser, Musikveranstaltungen, Fahrradtouren, ein Fotowettbewerb, ein Schulprojekt und vieles mehr – mit all diesen Aktionen motivierten die engagierten Institutionen, Vereine, Verbände und Kommunen, Menschen der Region sich mit der Schunter und den dazugehörigen Gewässern auseinanderzusetzen.

Nur zwei Veranstaltungen konnten bedingt durch Starkregen am 20. Mai nicht durchgeführt werden – ansonsten fanden alle geplanten Aktionen der Gewässerwoche Schunter unter reger Teilnahme zahlreicher Besucherinnen und Besucher statt.

Die Auftaktveranstaltung in Räbke und Frellstedt zog mit viel Musik und noch mehr Sonne gleich am ersten Tag der Gewässerwoche mehrere Tausend Besucherinnen und Besucher zum Ort nahe der Schunterquelle. Die Fachkonferenz am Dienstag hatte u.a. mit dem Referenten Sven Plöger, bekannt aus dem Fernsehen als Moderator und Meteorologe, ein ganz besonderes Highlight zu bieten und lockte fast 100 Gewässer-Experten auf die Burg Warberg im Landkreis Helmstedt. Aber auch die vielen weiteren Events und Programmpunkte im Laufe der Woche wurden gern wahrgenommen und weckten das Interesse des Publikums.

Und als am Sonntag, 26.5., die Abschlussveranstaltung in Groß Schwülper von mehr als 500 Interessierten besucht wurde, können wir, die Kommunale Umwelt-AktioN UAN, für alle ein sehr zufriedenes Resümee ziehen: „Die Zweite Niedersächsische Gewässerwoche war toll: Erneut haben sich sehr viele Veranstaltungen von ganz unterschiedlichen Akteuren zu einem stimmigen Programm verbunden und die Bewohnerinnen und Bewohner der Region haben dies begeistert angenommen. Die Angebote der letzten Woche haben die Bedeutung der Gewässer näher an die Menschen herangebracht und tolle Erlebnisse, Eindrücke und Erkenntnisse, auch für zukünftiges Handeln, geboten.“




< Die Gewässerwoche Schunter startet am 19. Mai mit einem umfangreichen Programm