Rundbrief 15: „Kommunale Gewässerentwicklung und Landschaftsgestaltung“


Rundbrief 2018

Maßnahmenumsetzung (Februar 2019)

Der 15. Rundbrief „Kommunale Gewässerentwicklung und Landschaftsgestaltung: Beispiel einer Win-Win-Situation an der Hahnenbeek in der Gemeinde Börßum“ wurde herausgegeben.

Die Hahnenbeek ist ein Gewässer 3. Ordnung im Landkreis Wolfenbüttel. Durch Uferabbrüche werden sowohl ein Wirtschaftsweg gefährdet als auch landwirtschaftliche Nutzflächen von Anliegern beeinträchtigt. Durch das Beratungsangebot der wib konnte ein mit allen Beteiligten und Flächeneigentümern einvernehmlich abgestimmtes Entwicklungskonzept für die Hahnenbeek erarbeitet werden. Die weitergehende Planung und das Einwerben von Fördermitteln über die Förderrichtlinie „Landschaftswerte“ erfolgte dann über den Wasserverband Peine als Koordinator der Flussgebietspartnerschaft Nördliches Harzvorland zusammen mit einem interdisziplinären Arbeitskreis. Aktuell werden nun die erarbeiteten Maßnahmen vor Ort umgesetzt.

Dieses Vorgehen zeigt beispielhaft wie es gelingt, die Belange der Fließgewässerentwicklung, der kommunalen Landschaftsgestaltung und der Anliegerinteressen zusammenzuführen. Den Ende 2018 erstellten Rundbrief können Sie an dieser Stelle digital einsehen und herunterladen.

 Hier können Sie auf weitere, durch die wib erstellte Rundbriefe zugreifen.


Dateien:
Rundbrief_15_2018_01.pdf4.0 M


< 03.11.2018 - Ratsschulung "Heimvorteil Fließgewässer" im Bereich Obere Hunte