Wir verabschieden uns!


Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Gewässerfreunde,

seit dem 1. Januar 2005 ist die Wasserrahmenrichtlinien-InfoBörse (wib) bei der Kommunalen Umwelt-AktioN UAN für die Gewässerentwicklung und Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Niedersachsen unterstützend tätig. Zum Ende dieses Jahres (31. Dezember 2019) läuft das Projekt aus, weshalb wir in Zukunft weniger aktiv im Bereich der „Niedersächsischen Gewässerlandschaften“ sein werden.

In den insgesamt 15 Jahren wurde durch die wib viel erreicht:
Mehrere tausend Akteure rund ums Gewässer wurden in mehr als 100 Veranstaltungen (Fortbildungen, Ratsschulungen, Fördercrashkurse, Exkursionen, Erfahrungsaustausche, Gewässerwochen u.a.) vernetzt, geschult und begleitet. Der Fokus der wib galt dabei oft den Gewässern 3. Ordnung in Niedersachsen, die zwar unterhalb der Ebene der Berichtspflicht gegenüber der EU liegen, jedoch aufgrund ihrer enormen Ausdehnung und Verzahnung mit der Fläche einen maßgeblichen Einfluss auf die unterliegenden größeren (und berichtspflichtigen) Gewässer haben. Die wib führte mit ihrer Rolle als neutraler Vermittler mit fachlichem Background landesweit und regional die unterschiedlichsten Akteure am Gewässer zusammen und schuf damit vor Ort oft erst die Voraussetzung für weitere Aktivitäten am Gewässer. So wurden niedersachsenweit Umsetzungsprozesse im Sinne der Landesbehörden auf unterster (kommunaler) Ebene in der Praxis angeschoben und durchgeführt. Die wib war ein Bindeglied zwischen den Interessen des Landes und der kommunalen Ebene. Mit ihren Mitteln und Ideen trug sie, in jährlicher Abstimmung mit dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz und dem NLWKN, zur Umsetzung der Wasserrahmenrichtlinie in Niedersachsen bei.

Zusammenfassend kann die wib auf eine langjährige erfolgreiche Tätigkeit zurückblicken: beginnend mit der Wissensvermittlung und den koordinierenden Tätigkeiten der Infobörse für Städte und Gemeinden in den Gebietskooperationen in den ersten Jahren, von der Gewässerunterhaltung 3. Ordnung über konkrete Projektunterstützung und Konzepterstellung bis hin zur Initiierung und Begleitung von zwei Gewässerwochen und der Durchführung von fünf Niedersächsischen Gewässerwettbewerben „Bach im Fluss“.

An dieser Stelle möchten wir uns ganz herzlich bei allen, die in das Projekt involviert waren, bedanken! Durch Ihre/Eure Mitarbeit und Kooperation konnten die vielfältigen Veranstaltungen und Teilprojekte erfolgreich in die Tat umgesetzt werden. Zudem gilt dem Niedersächsischen Ministerium für Umwelt, Energie, Bauen und Klimaschutz großer Dank für die finanzielle Unterstützung.

Ihre/Eure Mitarbeitenden der Wasserrahmenrichtlinien InfoBörse (wib)




< Sammelmappe Gewässerunterhaltung 3. Ordnung