Die Wasserrahmenrichtlinien-InfoBörse (kurz: wib)

Seit dem 01.01.2005 gibt es eine Wasserrahmenrichtlinien-InfoBörse (wib) bei der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N. mit finanzieller Unterstützung des Niedersächsischen Ministeriums für Umwelt, Energie und Klimaschutz.

Ziel des Projektes ist es, die Einbeziehung und Beteiligung der Städte und Gemeinden am Prozess der EG-Wasserrahmenrichtlinie (WRRL) zu fördern sowie zur Berücksichtigung der gemeindlichen Interessen bei der Umsetzung der EG-WRRL beizutragen. Deshalb führt die wib umfangreiche Öffentlichkeitsarbeit in unterschiedlichster Form und Sacharbeit zu Themen durch, die die Gemeinden betreffen.

Die Aufgaben der wib haben sich seit Bestehen stark verändert. Die Art der Informationsweitergabe ist immer konkreter, anschaulicher und greifbarer geworden, die Veranstaltungen haben einen größeren regionalen Bezug erhalten, übergeordnete Fragen zur Umsetzung der WRRL sind in den Hintergrund getreten, stattdessen stehen konkrete, die Gemeinden, Städte und regionalen Akteure betreffende Themen im Vordergrund.

Die Gewässerentwicklung als regionale Aufgabe, die im Verbund als Querschnittsaufgabe und unter Abwägung der unterschiedlichen Interessen, umgesetzt wird, hat eine besondere Bedeutung erlangt.

Wenn eine Umsetzungsstrategie auf freiwilliger Basis erfolgreich sein soll, ist Überzeugungsarbeit erforderlich. Deswegen ist es wichtig, diesen Prozess zu begleiten, zu werben, Ideen zu wecken, zu begeistern, die unterschiedlichen Beteiligten zusammenzubringen und die regionale Diskussion zu führen. Aber auch die Rückmeldung von der lokalen Ebene auf die Fachebene des Landes ist erforderlich, denn dieser Weg kann nur gelingen, wenn der Rahmen passt und dazu zählen geeignete Finanzierungs- und Förderinstrumente. An diesen Schnittstellen sind die Mitarbeiter der Kommunalen Umwelt-AktioN U.A.N. im Rahmen des Projektes wib mit ihren Tätigkeiten des Informieren, Unterstützen, Werben, Moderieren und Vernetzen tätig.