Gewässerwoche Jaderegion 14. - 21. Mai 2017


Das Logo der Gewässerwoche

Das hydrologische Einzugsbegiet des Jadebusens

Gewässerwoche Jaderegion "Die Jade verbindet"

Über das Wasser und über die Gewässer ist alles in der Jaderegion miteinander verbunden: die Natur und Landschaften, die Siedlungen und Menschen, der Handel, die wirtschaftliche Tätigkeit und Landwirtschaft.

Ziel der Gewässerwoche Jaderegion ist es, das Gefühl für die Verbundenheit über das Wasser zu wecken, über den Stellenwert und die Bedeutung der Gewässer zu informieren, die Schönheit und Naturreichtümer der Region erfahrbar zu machen und Erkenntnisse für zukünftiges gemeinsames Handeln abzuleiten.

Insgesamt 93 Aktionen werden zwischen dem 14. und 21 Mai 2017 von lokalen Akteuren wie Kommunen, Verbänden, Schulen, Heimatvereinen, Naturschutzverbänden, Sportvereinen angeboten. Ein Programmheft wird derzeit erstellt und wird ab Mitte März in der Region verteilt und hier online eingestellt.

JADE-FACHKONFERENZ IN SCHORTENS

Zudem wird sich die Jade-Fachkonferenz unter dem dem Titel "Heute für morgen denken und handeln – was können wir gemeinsam tun?" mit den Herausforderungen und Möglichkeiten befassen, denen die Region durch rasant stattfindende Klimaveränderungen begegnen muss. Die Konferenz findet am 16. Mai im Bürgerhaus Schortens statt. Anmeldung und weitere Informationen dazu hier...

Initiator und Veranstalter der Gewässerwoche ist die Kommunale Umwelt-AktioN U.A.N. im Rahmen ihres Projektes „wib“ in Verbindung mit der regionalen Steuerungsgruppe, der folgende Institutionen angehören:

Landkreise Friesland, Wesermarsch, Wittmund, Gemeinden und Städte Jade, Wangerland, Jever, Varel, Wilhelmshaven, Oldenburgisch-Ostfriesischer Wasserverband (OOWV), Kreisverband der Wasser- und Bodenverbände Wesermarsch, Biologische Schutzgemeinschaft Hunte Weser-Ems e.V. (BSH), Umweltstation Iffens, Sportfischerverband im Landesfischereiverband Weser-Ems und Oldenburgische Landschaft.

Zielgruppe der Gewässerwoche Jaderegion sind in erster Linie die Bürgerinnen und Bürger aller Altersgruppen im Einzugsgebiet der Jaderegion. Für die Jade-Fachkonferenz sind hauptamtlich tätige Fachleute aus Wasserwirtschaft, Naturschutz und Tourismus der Region und angrenzender Nachbarregionen die Zielgruppe, aber die Veranstaltung ist auch offen für weitere Interessierte.

Hintergrundinformationen:

Die folgende Karte verdeutlicht das hydrologische Einzugsgebiet der Jaderegion und die zugehörigen Kommunen. Die Gesamteinwohnerzahl der Jaderegion liegt bei etwa 238.000.


Dateien:
GWJR_Flyer_final.pdf349 K


< Neu erschienen: Fachplaner 2017 Gewässerunterhaltung 3. Ordnung